Informationen zu COVID-19 - Zugang zu den Wohngemeinschaften

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2).

Grundsätzliches

Jeder Patient hat täglich zeitlich unbeschränkt das Recht Besuch zu erhalten.

Auf Grundlage der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales ergeben sich folgende verbindliche Anforderungen, um den Zugang zu unseren Wohngemeinschaften zu erhalten:

Besucherinnen und Besucher dürfen die Wohngemeinschaft nur betreten, wenn sie getestete Personen im Sinne des § 2 Nummer 6 der COVID-19-Schutzmaßnahmen Ausnahmeverordnung vom 8. Mai 2021 (BAnz AT 08.05.2021 V1) sind.

Getestete Personen im Sinne dieser Allgemeinverfügung sind Personen, die über ein nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen; Schülerinnen und Schüler außerhalb der Ferienzeiten gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen, Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

Quelle: 220124_coronaaveinrichtungen.pdf (mags.nrw)

Der Zugang zum Gebäude ist jedem Besucher, unabhängig vom Impfstatuts, somit nur mit einem gültigen Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) gestattet.

Nehmen Sie hierzu die kostenlosen Bürgertestungen in Anspruch. Ein Schnelltest kann bei Bedarf vor Ort durchgeführt werden.

Die Testzeiten entnehmen Sie bitte aus dem Eingangsbereich der jeweiligen Wohngemeinschaft oder kontaktieren Sie hierzu die verantwortliche Pflegefachkraft des Hauses.

 

Maskenpflicht

Zum Schutz unseres besonderen Patientenklientels empfehlen wir weiterhin eine FFP2- Maske-Pflicht zu tragen, mindestens jedoch eine medizinische Maske.

 

Ein Appell an Sie

Halten Sie sich bitte strikt an alle Hygienemaßnahmen, damit wir einen Ausbruch in unseren Wohngemeinschaften vermeiden können.

 

Sollte es am Eingang mal etwas länger dauern, so haben Sie etwas Geduld. Die Versorgung unserer Patienten steht an erster Stelle.